Skidurchquerung Hoch Tirol

 

Die Skiroute Hoch Tirol gehört zu den ganz großen Skihochgebirgsdurchquerungen der Ostalpen und führt von der faszinierenden Gletscherwelt der Venedigergruppe bis zum Großglockner. Mitten am Weg befindet sich als erster Höhepunkt der Großvenediger, von dessen Gipfel eine 2.000 Höhenmeter lange Abfahrt ins Innergschlöß führt. Den krönenden Abschluss der anspruchsvollen Tourenwoche bildet die Besteigung des Großglockners.

 

Geplanter Ablauf

1. Tag: Anreise nach Hinterbichl.

2. Tag: Aufstieg zur Essener-Rostocker-Hütte und eventuell Besteigung der Simonyspitze (3.481 m).

3. Tag: Großer Geiger (3.360 m), Johannishütte.

4. Tag: Weiter zum Defreggerhaus, Großvenediger (3.662 m), Innergschlöß, Matreier Tauernhaus (1.512 m).

5. Tag: Aufstieg zur Amertaler Höhe (2.841 m), Landecktal, Granatscharte, Sonnblick (3.088 m), Rudolfshütte (2.311 m).

6. Tag: Granatspitze (3.086 m), Dorfertal, Kalser Tauernhaus, mit dem Bus oder Taxi zum Lucknerhaus, Aufstieg zur Stüdlhütte (2.802 m).

7. Tag: Großglockner (3.798 m), Lucknerhaus.

 

Dein Profil

Erlebnisfaktor

Du ziehst im Hochgebirge gerne mit Rucksack und Pack weiter zu immer neuen Eindrücken und genießt das Flair auf hochalpinen Schutzhütten.

 

Kondition

Konditionell bewältigst du durchschnittliche Tagesgehzeiten bis zu 10 Stunden (Aufstieg und Abfahrt).

 

Technik

Du hast eine einwandfreie, sichere Skitechnik in allen Schneearten, steilen Anstiegen und Abfahrten, bist im Fels- und kombinierten Gelände (II-III) sicher mit Steigeisen unterwegs.

 


Termine

So 14.04. - Sa 20.04.2019

Weitere Termine auf Anfrage.

 

Beginn

16:00 Uhr

Ende

15:00 Uhr

 

Preise und Teilnehmerzahl

3 Personen: € 700,-- pro Person

4 bis max. 5 Personen: € 640,-- pro Person

 

Leistungen

Führung durch einen staatlich geprüften Bergführer, Organisation der Tourenwoche.

Nicht inkludiert sind die Unterkunftskosten.